Kurzbeschreibung / Antwort

Was sind SDR Empfänger ?

SDR sind Software defined Receiver. (Radios) Auch als Blackbox Receiver, etc. bekannt. (Detailseite)

Detailbeschreibung

SDR steht für Software definierte Empfänger.

  • Diese Empfänger bestehen in vielen Fällen nur aus einer sog. Blackbox, also ein "Kasten" ohne wirkliche Bedienelemente.
  • Je nach Modell wird bis zur kompletten Bedienung Steuerung alles über eine spezielle PC Steuersoftware erledigt.
  • Alles, was nicht unbedingt an Hardware sein muß, wird auf die Software umgelegt
  • Leistungsfähiger Rechner = Receiver leistungsfähig

Bei SDR Receivern wird das Antennensignal (HF) auf einen A/D Wandler gegeben, digitalisiert und dann ebenfalls digital weiter verarbeitet. Kein Mischer, keine Zwischenfrequenz(en)

Vorteile

  • SDR Empfänger können deutlich preiswerter als "komplette Empfänger" hergestellt werden. Keine Knöpfe, kein Bedienelemente, etc.
  • Neuerungen und spezielle Anpassungen können in vielen Fällen per Software Updates nachgeschoben werden
  • Durch Verwendung leistungsfähiger PC können deutlich bessere Leistungsergebnisse erzielt werden, als bei vielen Stand-Alone-Receiver
  • Kompakte Abmessungen

Nachteile

  • Bedienung in vielen Fällen nur über PC möglich. Dieser "Spaßfaktor" kann schnell verblassen und nervig werden. (Blackbox Modelle)
  • Viele preiswerte Modelle sind in der Hardware teilweise nicht wirklich ausgereift (Übersteuerungen an großen Antennen, etc.)
  • Wenn keine Weiterentwicklung der notwendigen Software = Stillstand bei Neuerungen und Anpassungen

Neue Konzepte

Ein recht neuer Weg (Stand 2015) sind SDR Geräte, die wie "echte Empfänger oder Funkgeräte" aussehen, also für ihre Bedienung keinen PC benötigen. Der ICOM IC-7300 Amateurfunktransceiver ist hier ein Beispiel.

Weitere Informationen zum Thema